Helferin berichtet: Was „Flüchtlinge“ tatsächlich denken – In Zukunft wird Österreich ihnen gehören

Eine ehemalige Flüchtlingsbetreuerin einer Hilfsorganisation in Wien im Gespräch mit krone.tv- Interviewer Gerhard Koller. Die irakische Christin, die anonym bleiben möchte, gab einen Einblick in die Gedankenwelt der „Flüchtlinge“, was sie über ihr Zufluchtsland  Österreich halten und wie sie tatsächlich denken, berichtet Kronen Zeitung.

Flüchtlinge islamischen Glaubens würden unter anderem von radikalen Vereinen in Empfang genommen, die weiterhin die islamischen Werte hochhalten. „Sie erzählen ihnen, dass sie hier in Ruhe ihre Religion ausleben können und dass Österreich bald ihnen gehören wird“.

Man kann davon ausgehen, dass die Aussagen der ehemaligen Flüchtlingsbetreuerin nur die Spitze des Eisbergs betreffen, da werden noch ganz andere Dinge ablaufen?


Dieser Beitrag wurde zuerst auf den Seiten der Politikstube veröffentlicht.

Besuchen Sie einfach einmal die Seiten der Politikstube und lassen Sie sich von den gelungenen Beiträgen überraschen.

Hier geht es zur Politikstube . . .

 

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
2000
wpDiscuz

Teile es mit einem Freund