Humane Unterbringung von „Flüchtlingen“ – Gemeinde kauft schicke Doppelhäuser

Der Video-Beitrag bezieht sich teils auf den Artikel der Westfälischen Nachrichten vom 09.10.2017. Es geht um die Unterbringung von „Flüchtlingen“ in Schöppingen im westlichen Münsterland im Nordwesten des Bundeslands Nordrhein-Westfalen, zum Teil wurden Unterkünfte angemietet, zum Teil Häuser gekauft, zudem werden Wohnmodule errichtet. Die zwei schicken Doppelhäuser, die im Video-Beitrag zu sehen sind, wurden von der Gemeinde zur Unterbringung von „Flüchtlingen“ gekauft. Des Weiteren heißt es im Bericht der WN, alle Einheiten sind mit dem Notwendigen an Möbeln ausgestattet, „die Bewohner bekommen zudem ein Erstausstattungspaket. Wir möchten, dass sie vernünftig und menschenwürdig untergebracht sind“, betonte Bürgermeister Franz-Josef Franzbach.

Die ungleiche Behandlung zwischen Invasoren und deutschen Schutzbedürftigen setzt sich fort, erst letzte Woche mussten wir über eine Gebührenerhöhung in einer Obdachlosenunterkunft in Bernburg berichten.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
2000
wpDiscuz

This site is protected by wp-copyrightpro.com

Teile es mit einem Freund